Home
Was ist PLC?
Warum wird PLC eingesetzt ?
Was ist die "letzte Meile" ?
Was ist der Kurzwellenfunkbereich?
Notfunk und Kurzwelle
Die niedrige PLC Übertragungs-Geschwindigkeit
Probleme mit PLC
Probleme für PLC-Kunden
Weitere Gefahren
Aktuelle Feldtests in Europa
Downloads (Videos, etc)
Impressum
 
English Version
   
 
English Version
Was ist der Kurzwellenfunkbereich?

Der Kurzwellenfunkbereich reicht von 1-30MHz. Funkwellen in diesem Bereich können sich je nach der Tageszeit rund um den Erdball ausbreiten. Damit ist es möglich, mit einem einfachen Kurzwellenfunkgerät Funkkontakte mit der ganzen Welt zu realisieren. Dies funktioniert auch ohne Satelliten und ohne weitere Technik. Weltweit wird der Kurzwellenfunk Tag für Tag eingesetzt.

Dieser Kurzwellenfunkbereich wird weltweit von verschiedenen Diensten genutzt. Dazu zählen das Militär in Österreich, Interpol, das Rote Kreuz, Amateurfunk, Katastrophenfunk, Rundfunk, DRM, u.s.w.

Die Nutzung aller Frequenzen, so auch die der Kurzwellenfrequenzen, werden in internationalen Verträgen der ITU festgelegt. Die Frequenzbereiche werden unter anderen dem Nutzer primär zugeteilt. Damit darf kein anderer Funkdienst diesen Frequenzbereich nutzen und primäre Nutzer dürfen nicht gestört werden. Dem Amateurfunk und dem Rundfunk sind zum Beispiel primäre Frequenzbereiche im Kurzwellenbereich zugewiesen.

Nutzer des Kurzwellenfunkbereiches: Rundfunk, Navigationsdienste, Amateurfunk, Botschaften, Interpol, Flugfunk, Seefunk, Sicherheitsdienste, CB-Funk.


 


Haben Sie weitere Fragen ?
Fühlen Sie sich frei, uns zu kontaktieren!

ÖVSV